Hamburg Astrologie

Wege entstehen, indem du sie gehst.

Steinbock – Hund 21.Dezember bis 20.Januar

Motto: Wer angibt hat mehr vom Leben

Pflichtbewusstsein steht bei diesem Tierkreiszeichen im Vordergrund. Ihr Steinbock-Hund wird sich verantwortlich fühlen Heim und Haus zu hüten wie seinen Augapfel. Er ist der geborene Sheriff und mit großen Ohren lauscht er auf den Klang einer Stimme und auf die Kleidung Ihrer Besucher. Schlampige, undisziplinierte Menschen mag er nicht. Er würde fleißig an sich arbeiten, um seinen sozialen Status zu verbessern. Schließlich sieht und hört ein Steinbock-Hund mehr als ein Mensch und das ist eben nun mal Gesetz. Es ist ihm egal, ob er in Schönheitssalons oder auf den Trainingsplatz geschleppt wird. Wenn er meint, sein Ansehen dadurch zu erhöhen, ist er für alles zu haben. Vermutlich wird er auch von anderen Hunden immer mit hoher Autorität und Würde angesehen. Ihr Steinbock-Hund ist zäh und ausdauernd, er hält stundenlanges Training gut aus, nur um nicht als Stümper zu gelten.

Wenn er sich mit anderen Hunden anfreundet, dann wählt er sorgfältig die am besten Situierten aus. Selbstverständlich ignoriert er den Gasmann und den Briefträger. Bekommen sie aber von einem menschlichen Snob Besuch, dann können sie beobachten, wie sich ihr Hund anbiedert. Glauben sie nicht, er hätte keinen Stolz. Aber wie sollte er den richtigen Hundepartner kennen lernen, wenn er nicht die richtigen Bekanntschaften knüpft? Ansonsten ist der Steinbock–Hund eher reserviert. Temperamentsausbrüche lehnt er als unfein ab. Er ist für seinen Snobismus nicht verantwortlich, er wurde schon so geboren. Bringen sie ihm bei was Spaß und Freude ist. Toben sie mit ihm über die Wiese dann werden sie ein leichtes Grinsen hinter den Augen sehen.

.